Martin Hopf Elektro- und Sanitärtechnik

Hopf Fahrzeug

Der Böttchermeister Johann Friedrich Wilhelm Hopf bekam mit seiner Ehefrau vier Söhne, und zog mit der Familie im Jahre 1907 nach Schneverdingen.

 

Nachdem der am 18.08.1874 geborene Sohn Richard Hopf seine Ausbildung als Elektromeister abgeschlossen hatte, gründete dieser am 01.08.1908 sein Unternehmen. Vorwiegend wurden Klempner und Installationsarbeiten ausgeführt. Er führte den Betrieb bis zu seinem Tode im Jahr 1932. Nachdem Martin Hopf, geboren am 06.10.1907 seine Lehre als Klempner und Installateur in Hermannsburg bei Fa. Erich Ahrens abschloss, absolvierte dieser auch die Gesellenjahre in Hermannsburg. Am 24.10.1934 legte er die Meisterprüfung als Elektroinstallateur in Harburg ab, wurde Nachfolger als Betriebsinhaber und führte den Betrieb durch die Wirren des 2. Weltkrieges.

 

Nach dem Ende des Krieges war das Handwerkliche Geschick, nicht zuletzt wegen der Materialknappheit, besonders gefragt. Ein Großteil der Kunden bestand aus der Landwirtschaft - hier wurden Installationen in den Wohnhäusern und Ställen durchgeführt. Martin Hopf wurde Vater von fünf Kindern. Nach seinem Tode im Jahre 1954, legte der Altgeselle Walter Bosselmann aus Schülern die Meisterprüfung ab und leitete den Betrieb bis zum Jahre 1986. Nachdem Martins Sohn Günter seine Lehre im Jahre 1957 antrat und diese erfolgreich abschloss, folgten die Gesellenjahre im Väterlichen Betrieb.

 

Im Jahre 1968 bestand er in Oldenburg die Meisterprüfung im Elektrohandwerk. Im Jahre 1986 übernahm Günter Hopf das Unternehmen, und führte dieses erfolgreich bis zur Übernahme durch Dirk Ebersbach im Jahr 2008. Zur Ausführung kamen neben den Elektro- und Sanitärinstallationen mittlerweile auch die Heizungstechnik.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Schreiben Sie uns eine E-Mail!